DSAG consigue una solución sin costes de licencia para la aplicación del GDPR de la UE a los sistemas SAP

Desde hace tiempo, la Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e.V. (DSAG) (Grupo germanoparlante de usuarios de SAP, sociedad registrada) exigía una posibilidad gratuita y eficiente para aplicar al software SAP los requisitos del Reglamento General de Protección de Datos de la UE (EU-GDPR). Ahora SAP ha cumplido esta exigencia. Un gran éxito para los usuarios de SAP del área germanoparlante.

«En el congreso anual de DSAG de septiembre de 2017, SAP ha retomado nuestra exigencia y ha prometido que sus clientes serán capaces de cumplir los requisitos de EU-GDPR de forma eficiente y sin costes de licencia adicionales», según afirma Gerhard Göttert, miembro de la Dirección de DSAG. Hasta ese momento, todavía no existía por parte de SAP ninguna oferta gratuita para su aplicación. Esta era una situación insatisfactoria para los usuarios de SAP, que había que cambiar lo antes posible – también ante la perspectiva de que el plazo para aplicar los requisitos del Reglamento General de Protección de Datos de la UE finaliza el 24 de mayo de 2018.

Aplicar los requisitos con poco coste

Muchas de las empresas miembros de DSAG se han visto forzadas a invertir en productos adicionales de SAP para cumplir los requisitos legales. En particular, ante la perspectiva de que, sin «SAP NetWeaver Information Lifecycle Management» (ILM), la puesta en práctica de las premisas solo sería viable con un alto coste adicional. Entre otras cosas, ILM se necesita para bloquear y borrar los datos personales. «Es decir, necesitamos urgentemente claridad sobre qué posibilidades tienen nuestros miembros de aplicar sin costes y eficientemente los requisitos legales», dice Gerhard Göttert. En este sentido, para los usuarios de SAP estaba claro que los suministros y la disponibilidad de una solución poco costosa para cumplir los requisitos del EU-GDPR debían cubrirse a través de las tarifas de mantenimiento.
 
Exigencia de DSAG cumplida

Finalmente, SAP también ha cumplido esta exigencia de DSAG. «Estamos satisfechos de que SAP haya cumplido nuestras exigencias y haya demostrado estas orientado a los clientes», dice Gerhard Göttert. En concreto, SAP ha ampliado la licencia para SAP NetWeaver Runtime con el fin de ampliar las funciones de gestión de retención de ILM. Con esta solución y otras funciones estándar del software SAP – como, por ejemplo, la gestión de permisos – es posible poner en práctica los proyectos para la realización de las medidas técnicas y organizativas en las empresas.

Existe un sistema de compensación para aquellos clientes que ya utilizan ILM para cumplir los requisitos legales en el marco del Reglamento General de Protección de Datos de la UE. Habida cuenta de que muchos clientes ya han comenzado sus proyectos de aplicación y han tenido que licenciar su software, el sistema de compensación es un gran logro para todos los usuarios, ya que equipara financieramente a todos los clientes.


Comunicado de prensa original:

DSAG erreicht lizenzkostenfreie Lösung zur Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung in SAP-Systemen

Walldorf, 22.01.2018 –

Seit Langem forderte die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e.V. (DSAG) von SAP eine kostenfreie und effiziente Möglichkeit, um Anforderungen aus der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in SAP-Software umzusetzen. Jetzt ist SAP dieser Forderung nachgekommen. Ein großer Erfolg für die SAP-Anwender im deutschsprachigen Raum.

„Auf dem DSAG-Jahreskongress im September 2017 hat SAP unsere Forderung aufgegriffen und zugesagt, dass ihre Kunden in die Lage versetzt werden, Anforderungen aus der EU-DSGVO effizient und ohne zusätzliche Lizenzkosten zu erfüllen“, so Gerhard Göttert, Mitglied des DSAG-Vorstands. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es seitens SAP noch kein lizenzkostenfreies Angebot zur Umsetzung. Für die SAP-Anwender ein unbefriedigender Zustand, den es schnellstmöglich zu ändern galt – auch vor dem Hintergrund, dass die Frist, die Anforderungen aus der EU-Datenschutz-Grundverordnung umzusetzen, am 24. Mai 2018 endet.

Anforderungen aufwandsarm umsetzen

Viele der DSAG-Mitgliedsunternehmen sahen sich gezwungen, in zusätzliche Produkte von SAP zu investieren, um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass ohne "SAP NetWeaver Information Lifecycle Management“ (ILM) die Umsetzung der Vorgaben nur mit hohem Zusatzaufwand machbar ist. Das ILM wird unter anderem zum Sperren und Löschen von personenbezogenen Daten benötigt. „Wir brauchten also dringend Klarheit, welche Möglichkeiten unsere Mitglieder haben, die gesetzlichen Anforderungen kostenfrei und effizient umzusetzen“, so Gerhard Göttert. Dabei war für die SAP-Anwender klar, dass die Lieferungen und die Verfügbarkeit einer aufwandsarmen Lösung zur Erfüllung von Anforderungen aus der EU-DSGVO über die Wartungsgebühren abgedeckt sein müssen.

DSAG-Forderung erfüllt

Dieser Forderung der DSAG kam schlussendlich auch SAP nach. „Wir sind zufrieden, dass SAP unseren Forderungen nachgekommen ist und sich kundenorientiert gezeigt hat“, sagt Gerhard Göttert. Konkret hat SAP die Lizenz für SAP NetWeaver Runtime um die Retention-Management-Funktionen von ILM erweitert. Mit dieser Lösung und weiteren Standardfunktionen der SAP-Software – wie beispielsweise dem Berechtigungsmanagement – ist es möglich, die Projekte zur Realisierung der technischen und organisatorischen Maßnahmen in den Firmen umzusetzen.
Für Kunden, die ILM zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen im Rahmen der EU-Datenschutz-Grundverordnung einsetzen, besteht eine Kompensationsregelung. Vor dem Hintergrund, dass viele Kunden ihre Umsetzungs-Projekte bereits beginnen und ihre Software lizenzieren mussten, ist die Kompensations-Regelung ein großer Erfolg für alle Anwender, da sie alle Kunden finanziell gleichstellt.

Über DSAG

Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) in Walldorf versteht sich als eine unabhängige Interessenvertretung aller SAP-Anwender in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ziel der DSAG ist es, darauf hinzuwirken, dass bedarfsgerechte SAP-Lösungen geschaffen werden sowie den Erfahrungs- und Informationsaustausch sowohl der SAP-Kunden untereinander als auch mit SAP zu fördern. Die 1997 als eingetragener Verein gegründete DSAG zählt heute über 3.300 Mitgliedsunternehmen mit 60.000 Mitgliedspersonen und hat sich als eine der größten SAP-Anwendergruppen weltweit etabliert. Weitere Informationen finden Sie unter: www.dsag.de, www.dsag.at, www.dsag-ev.ch.

Schlagworte

Datenschutz